Hello Stockholm 2016
von Chris Klapf am 10.05.16

Ein neues Highlight in der Geschichte der Augärtner! Die Grazer nehmen an "Hello Stockholm" in Schweden teil.

 Auf Indoor-Kunstrasen der feinsten Sorte maßen sich Lädybugs und Hirschkäfer mit nord- und mitteleuropäischen Topteams.
Schon ab Mittwoch, eingeladen von unserem Lieblings-Schweden Magnus <3, durfte das Team im Pipi-Langstrumpf-Haus auf der Couch übernachten. Vor dem Turnierbeginn stand ausgiebiges Sightseeing auf dem Plan. Die schwedische Hauptstadt gibt einiges her und glänzt mit Hipster-Flair und 1A Zimtschnecken. Die Tage und Abende waren mit Socializing und Shuffle-Board viel zu schnell vorbei und man übersiedelte fürs Turnier ins nationale Sportzentrum nach Bosön.

Lädybugs: Die Gärtnerinnen starteten ohne längere Umschweife ins erste Match und ließen die Offence-Maschine rollen. Ein klares 10-4 gegen Halle Berries sorgte für Selbstvertrauen. Die gute Laune konnte im nächsten Spiel gegen die Vorjahres-Finalistinnen gehalten werden, konnte man doch einige schöne Punkte spielen und musste sich mit der Leistung definitiv nicht verstecken. Im Pre-Quarter gegen die Siegerinnen von Hello Stockholm 2015 Valkyria hatte man leider überhaupt keine Chance und ging mit 1-11 unter und im letzten Spiel des Tages gegen YRR merkte man dann doch, dass 6 Mädels recht wenig sind. Erst im Kreuzspiel sah man wieder Land und holte sich in einer knappen Guten-Morgen Partie den zweiten Sieg des Turniers (wir verbeugen uns vor Rubik’s Boobs, einige kamen wohl mehr oder weniger direkt von der Party aufs Spielfeld). Schlussendlich besiegelte eine Niederlage gegen die fitten Finninen aus Helsinki den dennoch ausgezeichneten 14. Platz (von 22 Teams). Fazit: Es hat richtig viel Spaß gemacht, obwohl wir so noch nie zusammengespielt haben, konnten wir einiges zeigen und haben definitiv Lust auf MEHR bekommen.

Hirschkäfer: In der Hoffnung den Flow der Damen ins eigene Auftakt-Match zu übertragen, wurde man von GRID aus Schweden schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Mit zahllosen Eigenfehlern und körperlicher Unterlegenheit verlor man 10-4. Das zweite Spiel des Tages gegen den russischen Indoor-Meister Jupiter war sofort das make-or-break-Endspiel um den Einzug in die Top16. Mit grandiosen Breaks, Safety-Blades und Skies schenkte man den Oligarchen nichts. Im Universe sogar noch die Chance auf den Sieg, verlor man schließlich knapp, aber ging mit stolzerfüllter Brust vom Feld. Gegen Rubik’s Cube aus Hamburg verlor man nur, weil man deren besten Spieler jahrelang mit eigenem finanziellen Aufwand ausgebildet hatte (Flo, das kostet). Dann, am Sonntagmorgen, ein neues Novum: erstmals war man froh über das erste Spiel in der Früh. Mit übersprungener Party und im Rampenlicht des Live-Streams wurden NoDisCounts keine Rabatte gewährt und mit 11-4 abgefertigt (Video).
Mit einem Sieg, inklusive famoser Aufholjagd, gegen die Hallunken und einer unverdienten Niederlage gegen Örebro mit zweifelhaften Calls auf Seiten der Schweden, beendete man das Turnier mit dem anständigen, jedoch ausbaufähigen 22. Platz.
1 Kommentar(e)
Steirische Meisterschaften 2015
von Michi Schwarz am 23.03.16
Outdoor Saison Abschluss bei den Steirischen Meisterschaften. In der Mixed Division konnten wir uns heuer den tollen 3. Platz erspielen!  In der Open Division war für uns nicht viel zu holen, aber wir hatte auch dort mit nur 8 Burschen unseren Spaß. #mehrspielzeit

STM Team
0 Kommentar(e)
Beach Staatsmeisterschaften 2015
von Michi Schwarz am 23.03.16
Wir freuen uns sehr über Platz 8 von 16 bei den Beach Staatsmeisterschaften 2015! Nach einem Sieg im 1/8 Finale als dritter im Pool, unterliegen wir am zweiten Tag leider knapp im 1/4 Finale und ebenso knapp im darauffolgenden Kreuzspiel. Trotzdem ein super Ergebnis mit gezeigter Berechtigung in der oberen Hälfte voll mit zu spielen. Fokus, Spaß und beste Stimmung waren bei jedem Spiel dabei! Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr. 
Boestm Team
0 Kommentar(e)
Open Staatsmeisterschaften 2015
von Michi Schwarz am 23.03.16
Anfang September gab es zum ersten Mal ein Hirschkäfer Team bei den Open Staatsmeisterschaften. Der erwartete letzte Platz (10.) wurde mit dem kleinen aber feinen Kader ausgiebig zelebriert. Außerdem ein Novum: es gibt jetzt Grazer Derbys auch bei Open Staats :)

Open Team
0 Kommentar(e)
  Ältere Einträge




< Juli 2016 >
M D M D F S S
    
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Zukünftige Termine: